Schamanische Aufstellungsarbeit

Das System unserer Person erkennen

Familienaufstellung

Eine klassische Familienaufstellung bezeichnet ein Verfahren, bei dem Personen stellvertretend (Stellvertreter) für Familienmitglieder aufgestellt werden. Daher auch der Begriff Familienaufstellung. Durch diese Aufstellung der einzelnen Familienmitglieder wird u.a. die Beziehung der jeweiligen Person zum Aufstellenden / Aufsteller deutlich. Manchen sagt vielleicht das Familienstellen nach Bernd Hellinger etwas. Verschiedene Menschen haben damit ihre Konzepte erarbeitet und gehen meist mit einer psychologisch-therapeutischen Betrachtungsweise an die Arbeit heran.

Systemische Aufstellung

Die Systemaufstellung stammt aus dem psychotherapeutischen Bereich und systemischen Denken. Einige haben dabei erkannt, dass nicht nur Familienmitglieder einen derartigen Einfluss auf unser Leben haben können. Auch Menschen, die im weitesten Sinne in unserem „System“ sind, können eine Rolle spielen. Deshalb fällt heutzutage auch immer häufiger der Begriff „systemische Aufstellung“. Das Verfahren für eine Familienaufstellung oder systemische Aufstellung hingegen ist gleich.

Schamanische Aufstellung

Unsere Art der Aufstellungsarbeit verbindet die schamanische Sichtweise mit bekannten Methoden der klassischen Aufstellungsarbeit. Dabei liegt unser Hauptaugenmerk auf der individuellen Situation des Klienten. Dieser gibt Rahmen, Tempo und Thematik der Arbeit vor und wir unterstützen ihn darin, soweit es sein Rahmen zulässt. Dabei verfahren wir nie nach einem bestimmten Muster, sondern richten uns nach dem Weg des Klienten. Eine Aufstellungsarbeit endet dann, wenn der Klient für sich stimmig mit dem Endszenario ist. Die Stimmigkeit für den Klienten und ein guter Abschluss der Arbeit ist uns aber oberste Priortät. Wir sind Schamanen, und keine staatlich anerkannten Therapeuten. Deshalb sei an dieser Stelle gesagt, dass wir keine klassische Familienaufstellung oder systemische Aufstellung machen.

Die schamanische Aufstellung betrachtet schwerpunktmäßig die seelischen Anteile des Aufstellers wie z.B. Angst, Verstand, Herz, etc. Die innere (seelische) Situation des Aufstellers zeigt sich aus dem schamanischen Gesichtspunkt heraus betrachtet auch im immer im außen. Das bedeutet, dass z.B. ein übermäßiger Anteil Angst oder ein trauriges Herz sich auch im Alltagsleben des Aufstellers verdeutlicht.

 

Wie immer bei unserer Arbeit, betrachten wir vor allem die Seele des Klienten und die Persönlichkeit die sich aus seinem Leben heraus entwickelt hat. Hierbei stellen wir Anteile, aus denen sich diese zusammensetzt, auf.

 

Ebenso stellen wir ggf. relevante Personen (z.B. aus dem Familiensystem) auf, um deren Befinden und ihren Einflussfaktoren sichtbar zu machen. Anhand der Aufstellungsarbeit lässt sich erkennen, welchen Anteilen es gut und welchen es schlecht geht. Wer mit dem Klienten in welchem Zusammenhang steht und wie viel Einfluss das Familien oder die Ahnen auf den Klienten haben. 

Oftmals werden zum Beispiel „Aufgaben“ und „Belastungen“ im Familiensystem weitergegeben. Man trägt in diesen Fällen ein „seelisches Erbe“, welches unser Leben beeinflusst. Ob dies von Vorteil oder eher hinderlich für uns ist, wird durch die schamanische Aufstellung deutlich. Es besteht die Möglichkeit, diese Belastungen / Priorisierungen / Aufgaben aus dem Familiensystem an diejenigen zurück zu geben, die diese aussenden bzw. diese Muster / Glaubenssätze etc. in die Wandlung zu bringen oder ganz aufzulösen.

 

Allein die Betrachtung der Seele mit den vielen Teilaspekten unserer Persönlichkeit bietet uns reiche Erkenntnis über unseren Zustand. Diese bewusste Arbeit macht tiefgehende Erkenntnis und Heilung möglich.

 

Was die Aufstellungsarbeit mitunter so wertvoll macht, ist vor allem ihr direkter und unmittelbarer Charakter. Der „Aufsteller“ geht aktiv in Kontakt und Kommunikation. Es geschieht eine bewusste Handlung. Mit aufgedeckten Mustern/Themen kann direkt und aktiv gearbeitet werden. Daraus ergeben sich Handlungsmöglichkeiten die unmittelbar genutzt werden können. 

Ablauf der Aufstellungsarbeit

Bei dem Aufstellungsseminar finden wir uns als Gruppe aus Stellvertretern (Personen, die während der Aufstellung einen Aspekt deines Themas darstellen) und Aufstellern (Person die aufstellt) in den Seminarräumen von "Lebensreich-Muenchen" in der Fäustlestrasse 5 in München ein bzw. bei den Aufstellungen in Cham in den Räumen der "Praxis für Physiotherapie Jeanett Amberger", Auf der Schanze 1, 93413 Cham. 

 

Nachdem du dein Anliegen formuliert hast, erarbeiten wir mit dir in einem vertrauenswürdigen Kreis dein Thema und stellen die dazu nötigen Aspekte mit dir auf.

 

Da wir auch hier individuell auf dich und deine Situation eingehen, kann man keinen „Standardablauf“ für eine schamanische Aufstellung beschreiben. Wir bieten an einem Seminartag etwa zwei bis drei Aufstellungen. Eine einzelne dauert in der Regel ca. 1-2,5 Stunden und nach jeder Aufstellung gibt es eine Pause. Im Sinne des Geben und Nehmen, stellt sich jeder Aufsteller auch als Stellvertreter für die anderen Aufstellungen zur Verfügung. 

Nach Abschluss jeder Aufstellung gibt es eine Nachbesprechung und es wird zeitnah eine abschließende schamanische Reise (von uns) unternommen, um das veränderte in deinem System zu integrieren. Damit sorgen wir dafür, dass die Arbeit auf allen Ebenen wirken kann.

Wie immer bei unserer Arbeit, richten wir uns nach dem individuellen Bedürfnissen und Seelenweg des Klienten und daher ist jede Aufstellung eine einzigartige Arbeit. 

Ist eine schamanische Aufstellungsarbeit was für mich?

Pauschal lässt sich das natürlich nicht beantworten. Die Aufstellungsarbeit erfordert Vertrauen in den Coach und Schamanen der Arbeit sowie die Bereitschaft, sich sein Leben bewusst und aktiv anzusehen. Nicht zuletzt erfordert es natürlich Mut. Mut zum „Hinsehen“ und zur Veränderung. Wenn du

unsicher bist, ob die Aufstellungsarbeit für dich in Frage kommt oder wenn du dazu noch Fragen hast, kannst du uns gerne anrufen oder eine Email senden.

 

Natürlich ist es immer möglich, sich als Stellvertreter bei einer Aufstellung anzumelden, um uns und unsere Arbeit kennenzulernen. 


Termine und Anmeldung

Anmeldung als Stellvertreter:

Bitte geb in der Nachricht an, an welchem Aufstellungstag du als Stellvertreter dabei sein möchtest.

Unkostenbeitrag: 5€ (wird vor Ort abgerechnet)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.