Schamanische Heilung für Tiere

Ein Schamane arbeitet nicht nur für Menschen, er ist grundsätzlich für alle Lebewesen in der Schöpfung zuständig, was auch die schamanische Heilung für Tiere mit einschließt. Stellenweise fällt in diesem Zusammenhang der Begriff Tierschamane. Die Arbeit selbst unterscheidet sich jedoch nicht von der eines Schamanen.

 

Die Energiearbeit für Tiere / schamanische Heilung für Tiere findet grundsätzlich in Einzelarbeit statt. Wie auch bei Menschen, wird bei Tieren individuell geschaut, welche Ursache für das jeweilige Problem / auffällige Verhalten vorliegt. Jeder der sich intensiv mit seinem Haustier beschäftigt kann täglich beobachten, dass unser Freund eine eigene Persönlichkeit hat. Sicherlich ist dies z.B. bei einem Pferd oder Hund leichter zu beobachten, als es bei den Zierfischen im Aquarium möglich ist. Wenn man sein Haustier jedoch intensiv beobachtet, weiß man relativ schnell, was es gerne bzw. gar nicht gerne hat. Dies gilt nicht nur für die Haustiere, sondern für alle Tiere.

 

 

Ein Teil dieser Persönlichkeit unserer Haustiere wird sicherlich durch die Rasse bestimmt. Dieser Einflussfaktor kann ungefähr mit einem Kulturkreis bei uns Menschen verglichen werden. Ein weiterer großer Einflussfaktor für die Tiere sind jedoch, wie auch beim Menschen, die gemachten Erfahrungen. Ein Pferd, welches als Fohlen einmal eine Schlinge um den Hals bekommen hat und beinahe erstickt wäre, wird später Probleme mit dem Aufzäumen haben. Ein Hund, der als Welpen häufig körperliche Gewalt erlebt hat, wird vermutlich ängstliches oder gar aggressives Verhalten zeigen.

 

Diese zwei Beispiele vom Pferd und Hund sind typische Fälle, in denen ein Seelenanteil verloren gehen kann. Alle Tiere können Seelenanteile verlieren aufgrund traumatischer Erlebnisse. Dieser Selbstschutz-Mechanismus macht einen Großteil der Persönlichkeit der Tiere (wie auch beim Menschen) aus.

 

 

Viele von uns haben sich auch schon häufig gewünscht, mit Tieren sprechen zu können. Eine Art Tiertelephatie erleben zu dürfen. Könnten man doch nur mit dem Haustier sprechen, wäre vieles einfacher. Einem Schamanen ist dies auf einer schamanischen Reise möglich. In der Anderswelt kann er direkt Kontakt mit dem Unterbewusstsein vom Tier aufnehmen. Der Schamane ist in diesem speziellen Fall eine Art Tierschamane, dessen Klient das Haustier selbst ist. Schamanische Heilung für Tiere ist auf diese Art und Weise möglich.

 

Eine wichtige Frage für die schamanische Heilung für Tiere ist jedoch, was ist wirklich ein Problem für das Haustier / und was gehört zu seinem Charakter? Es besteht die Gefahr, dass man sein Tier nach seinen Wünschen formen möchte, für das Tier aber das Problem gar nicht existiert. Es verhält sich hier wie auch bei uns Menschen. Ist eine Person sehr heimatverliebt und möchte nie verreisen, wird diese Person nicht zu einem Weltenbummler, auch wenn eine zweite Person es vielleicht gerne hätte. Träumt der Heimatverliebte jedoch von einer Weltreise, traut sich aber nicht sein Dorf zu verlassen, wäre dies ein typisches Anliegen bei einem Schamanen.

 

Letztendlich kann man als Faustformel nehmen, immer wenn unser Haustier eine spezielle Auffälligkeit hat, welche das Tier in irgend einer Art und Weise behindert oder Schmerzen / heftige Gefühle auslöst, scheint etwas vorgefallen zu sein. Ob es sich dabei um einen verlorenen Seelenanteil aufgrund einer traumatischen Situation handelt, oder etwas anderem, muss individuell in der Einzelarbeit angeschaut werden. Auf der Seite Ablauf / Kosten haben wir die wichtigsten Information dazu zusammengetragen.