Die Schamanische Ausbildung

Nächster Start August 2020

Schamane zu sein bedeutet in erster Linie, der Schöpfung zu dienen. Schamanen/innen tun dies, indem sie sich um die seelische Ganzheit aller Lebewesen kümmern. In dem sie Heilungsprozesse in Gang bringen und Begleiter sind für all jene, die wieder mehr zu sich finden möchten.

Als Reisende zwischen den Welten fungieren sie als Vermittler und Überbringer. Die Schöpfung wirkt durch sie. Schamanen/innen sind nur das Werkzeug. Für uns gibt es keinen schöneren Beruf, als dem (Be-)Ruf des Herzens zu folgen und im Auftrag der Schöpfung zu wirken.

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Schamanischen Ausbildung

Es braucht nicht eine bekannte Ahnenreihe von Schamanen, um ein guter Medizinmensch zu werden. Es braucht vor allem ein gutes Herz, Mut, Offenheit, Demut, Ernsthaftgkeit, Wertschätzung und Intuition. Es spielt keine Rolle, ob du bereits mal eine Ausbildung zum Schamanen / zur Schamamanin begonnen hast oder den Schamanismus bis jetzt nur wenig in deinem Leben kennengelernt hast. Wichtig ist, dass du dem Ruf deines Herzens folgst und den Mut dazu hast, dir selbst zu begegnen.

Die Schamanische Ausbildung dauert 9x4 sowie 1x5 Tage

Diese Schamanenausbildung findet im wunderschönen Chiemgau (nähe Rosenheim, Traunstein, München) in Bayern stattfinden und beinhaltet insgesamt 9 Seminartermine sowie eine Visionszeit . Jeder einzelne dieser Termine besteht aus 4 Seminartagen und findet in der Regel vom Donnerstag bis zum Sonntag statt.

 

Zu den Teilen gehört auch eine 5 tägige Intensivwoche. Während dieser Intensivwoche wird eine Visionszeit mit Übernachtungen draußen stattfinden.

 

Diese schamanische Ausbildung führt durch tiefe seelische Erkenntnisse und Prozesse . Wir Lernen in dem wir Erleben. So schaffen wir Erlebnisräume zur Betrachtung und Heilung der eigenen Prozesse. Es kostet Mut, sich mit den eigenen Ängsten, Zweifeln, systemischen Verstrickungen, Ahnen, etc. auseinander setzten. Doch nur so, können wir den eigenen Potenzialen Platz und Raum geben und der gelernte in der Arbeit mit anderen Menschen umsetzten.

 

Wir unterrichten in und mit der Natur. Wissen wird theoretisch aber meist und möglichst auch sehr praktisch vermittelt. Zu jeder Ausbildungseinheit gehört ein Schwitzhüttenritual, dass uns im Schoß von Mutter Erde viel Raum für Erkenntnisse und Reinigung schenkt. 

 

 

Die Reihenfolge der Lehrinhalte richtet sich stark nach den Bedürfnissen der Gruppe. Oberstes Ziel für jede Schamanische Arbeit ist die Stimmigkeit der einzelnen Arbeit. Aus diesem Grunde kann die Reihenfolge und Intensität der geplanten Lehrinhalte abweichen. Die Schamanische Ausbildung wird sich an die Bedürfnisse und Wünsche der Gruppe orientieren. Wichtige Lerninhalte werden jedoch diese Themen sein:

 

  • Die Anderswelt und andere Welten / Dimensionen
  • Die Krafttiere und spirituelle Begleiter
  • Pflanzenheilkraft und Pflanzendevas
  • Elementarwesen und die Spirits
  • Schamanische Reisetechniken, Trancearbeit
  • Schwitzhüttenritual
  • Seelenrückholung, schamanische Einzelarbeit
  • Integrationsarbeit von Seelenanteilen
  • Karma-Arbeit, Alte Leben
  • Verbindungen/Beziehungen/Familiäre Systematik
  • Schamanische Aufstellung und Systemischer Kontext
  • Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und spiritueller Potenziale
  • schamanische Praktiken aus keltogermanisch - und indianischer Kultur
  • Ritualistik, Ritualarbeit
  • Räucherstoffe und ihre Wirkungen
  • Jahreskreisenergie
  • Trommelritualistik und Rituale
  • Wir als Teil der Natur - Wildnis neu erfahren

 

und vieles mehr...

 

Diener der Schöpfung

Unser Ziel ist es, unser Wissen zu teilen um mehr selbstbestimmte und authentische Medizinmenschen / Schamanen auf dieser schönen Welt zu haben. Die Freiheit, selbstbestimmt seinen Weg zu gehen, gehört dazu.

 

Da es in der Schamanischen Arbeit um seelische Prozesse geht, werden diese in der Zeit intensiv gelebt. Die eigene Ganzwerdung ist eine wichtige Voraussetzung im Schamanismus um aktiv für andere Lebewesen zu arbeiten.

 

Am Ende der Ausbildung steht die Bitte um Initiation. Sofern man dies möchte ist nun der Zeitpunkt gekommen, um danach zu fragen. Die Schöpfung und hohen Spirits werden dann entscheiden, ob man Medizin tragen darf und geben uns Anhaltspunkte, wie wir unser spirituelles Potenzial entfalten dürfen. Die Entscheidung zur Schamanischen Initiation kann kein Mensch treffen.

Die Bitte nach Initiation ist daher unabhängig von der Teilnahme an der Schamanenausbildung. Sie muss natürlich nicht gestellt werden. Wer die Schamanische Ausbildung für sich als intensive Heilung nutzen möchte, kann dies ebenso tun.

An wen richtet sich diese Schamanische Ausbildung?

Eine Schamanische Ausbildung beinhaltet (neben dem Aspekt der Ausbildung und Initiation) die Arbeit an der eigenen seelischen Ganzheit. Erst wenn ein Mensch in der Lage ist, sich selbst zu begegnen und aktiv für sich selbst gearbeitet hat, ist er in der Lage, auch für andere Lebewesen zu arbeiten. Somit richtet sich diese Ausbildung an Menschen,

 

  • die aktiv eine Ausbildung zum Schamanen machen möchten
  • für andere Lebewesen und deren seelischer Heilung arbeiten möchten
  • den Schamanismus mit sämtlichen Aspekten erleben möchten
  • intensiv für die eigene Seelische Heilung arbeiten möchten
  • aufgrund eines Traumes, einer Vision, eines Gefühls darauf aufmerksam gemacht wurden

 

An dieser Stelle sei gesagt, dass es keine stattlich anerkannte Ausbildung zum Schamanen gibt. Die hier genannte Ausbildung im Schamanismus entspricht der Schamanenausbildung von uns (Trommelreiter). 

Häufige Fragen zur Schamanischen Ausbildung

Werden Psychedelische Pflanzen eingenommen?

Nein, es werden keinerlei berauschende Pflanzen (wie z.B. Ayahuasca), Pilze oder andere Stoffe zwecks einer berauschender Wirkung eingenommen. Diese Ausbildung beinhaltet zwar den Umgang mit Heilpflanzen, jedoch beschränkt sich dies rein auf den energetischen Umgang oder durch Räucherungen. 

 

Darf ich an einem Seminartermin fehlen? 

Es sollte versucht werden, an allen Terminen dabei zu sein. Jeder kann jedoch mal krank werden oder sehr wichtige Termine haben. Wenn ein Seminartermin einmal teilweise oder gar nicht besucht werden kann, so ist dies kein k.o-Kriterium. Man würde in solch einem Fall am darauffolgenden Seminartermin wieder dabei sein. Da es sich um eine geschlossene Gruppe handelt, würde der Seminarbetrag dennoch berechnet werden.

 

Muss ich bereits Schamanisch Reisen können? 

Vorkenntnisse oder Erfahrungen mit dem Schamanismus sind nicht nötig. Alles nötige wird in der Ausbildung gelehrt und baut dann aufeinander auf. 

  

Muss ich an der Visionssuche teilnehmen?

Ja. Die Visionssuche ist eine sehr wichtige Erfahrung, die uns sehr viel klar werden lässt über unser eigenes Leben. Es wird bis zur Visionssuche genügend Einweisungen, Informationen, Vorbereitungen, etc. geben, so dass jeder Teilnehmer ausreichend informiert ist. Nach der Visionssuche wird dir klar sein, weshalb sie ein wichtiger Teil des kompletten Ausbildungsverlaufes ist.

 

Darf ich die Ausbildung auch "nur für mich machen" ohne Schamane danach

sein zu wollen / müssen? 

Ja. Die Ausbildungsreihe kann auch zur eigenen seelischen Heilung als eine Art Intensivjahr genutzt werden.  Ein jeder Schüler wird erst am Ende der Ausbildung sicher wissen, ob er um Initiation bitten möchte. 

 

Bauen die Teile aufeinander auf?

Ja. Darum ist es auch wichtig, sich auf die Ausbildung in vollem Umfang einzulassen. Nach dem ersten Teil entscheidet man sich verbindlich für oder gegen die Ausbildung. 

 

Muss ich in der Gruppe übernachten?

Nein, jedem Teilnehmer steht es frei, sich um eine Übernachtung selbst zu kümmern, oder mit der Gruppe im Seminarhaus zu übernachten. Die Entscheidung diesbezüglich kann für jedes Seminar neu getroffen werden. Aus der Erfahrung heraus empfehlen wir jedoch, die Übernachtung im Seminarhaus. Sofern nicht anders gewünscht, ist für jeden Teilnehmer ein Bett im Seminarhaus reserviert.

 

 

Weitere Fragen.. 

Melde dich, wenn Du weitere Fragen hast. Eine Ausbildung in dieser Größe wirft vermutlich die ein oder andere Frage auf. Unsere Tel. lautet: 08053-7967440

oder über Mail via dem Kontaktformular (s.u.).


Ausbildung start August 2020


Terminüberblick

Teil 1: Donnerstag 13.08. - Sonntag 16.08.2020

Teil 2: Donnerstag 10.-09. - Sonntag 13.09.2020

Teil 3: Donnerstag  05.11. - Sonntag 08.11.2020

Teil 4: Donnerstag  06.01. - Sonntag 09.01.2021

Teil 5: Donnerstag  11.03. - Sonntag 14.03.2021

Teil 6: Donnerstag  06.05. - Sonntag 09.05.2021

 

VISIONszeit  Donnerstag 01.07.- Montag 05.07.2021

 

Teil 7: Donnerstag 09.09. - Sonntag 12.09.2021

Teil 8: Donnerstag 28.10.- Sonntag 01.11.2021

Teil 9: Donnerstag 02.01. -Sonntag 09.01.2022

 

 

Initiation Donnerstag 03.03. - Sonntag 06.03.2022

 

Die Seminare beginnen immer um 14 Uhr und enden um ca. 15 Uhr.

Kostenüberblick

Teil 1: 348€ zzgl. Übernachtung (Wahlweise zwischen 15€ und 45€ pro Nacht, je nach Zimmerwunsch) Verpflegung (ca 20€)

 

Teil 2 - 9 inkl. Visionszeit:

Insgesamt 3.214€ aufgeteilt in 19 Monatsraten a 169,15€

zzgl. Übernachtungspreis.

Für die Verpflegung fallen pro Seminar etwa 20€ an.

 

Initiation

Die Initiation ist  nicht in der Ratenzahlung berücksichtigt, da man zu Ende der Ausbildung entscheidet, ob man sich ihr stellen möchte. sie beträgt 348€ Seminargebühr zzgl. Übernachtung und Verpflegung (s.O.)


Anmeldung


Nach der Anmeldung über die Webseite, melden wir uns bei Dir für ein persönliches Telefonat. Dies dient dazu, dich und deine Beweggründe kennen zu lernen und gibt dir die Möglichkeit, alle noch offenen Fragen direkt zu stellen. 

Die Teilnahme wird erst nach dem Telefonat bestätigt.  Wir freuen uns, wenn du uns bereits bei deiner Anmeldung etwas zu dir und deinen Beweggründen schreibst.

Schamanische Ausbildung Teil 1

Termin: Donnerstag, 13.08. - Sonntag, 16.08.2020  (Beginn 14 Uhr, Ende ca 15 Uhr)

 

Seminarort: 

83132 Oberbrunn/Pittenhart (Bayern, Chiemgau, Kreis Traunstein) 

 

Unterkunft/Verpflegung:

Wir übernachten im Seminarhaus wahlweise in Einzel/Doppel/Mehrbettzimmern Preise zwischen (15€-45€ pro Nacht) . 

 

Da sich die Gruppe selbst versorgt, werden die Kosten für die Verpflegung zu Seminarende aufgeteilt ( ca 15-20€ ) 

 

Seminarinhalte: Findest du hier

 

Fortsetzung:

Nach dem ersten Seminar entscheidest du, ob es mit der Ausbildung für dich weiter geht.

 

Nach der Anmeldung erfolgt ein Telefonat für gegenseitiges Kennenlernen. Erst danach wird die Teilnahme von uns bestätigt und wir schicken eine genaue Seminarinfo!

 

Wir freuen uns über ein kleines Schreiben zu deiner Person, deinen Beweggründen vorab.

Schamanische Ausbildung 19/20

348,00 €

  • verfügbar

Frage zur Schamanenausbildung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.