Die Schamanische Ausbildung

Teil 1-3

Teil 1: Donnerstag 13.08. bis Sonntag 16.08.2020

Teil 2: Donnerstag 10.09. bis Sonntag 13.09.2020

Teil 3: Donnerstag 05.11.  bis Sonntag 08.11.2020


Der Schamanismus

In den ersten Teilen werden wir viel über den Schamanismus und die Ethnomedizin selbst erfahren. Wir werden die Natur und ihre Gesetzmäßigkeiten kennenlernen und im Sinne von „mitakuye oyasin“ (Lakota = Mit allem Verwandt) die Natur und unsere Erde ein Stück anders sehen und verstehen lernen.

 

Wir werde Fragen behandeln wie z.B. was ein Schamane eigentlich ist und ab wann man einer ist bzw. ob man diese Frage überhaupt beantworten kann. Wir werden auch über die Tugenden sprechen, nach welchen ein Schamane arbeiten sollte und welche Verantwortung man bei schamanischer Arbeit trägt.

Die Schamanische Reise

Die Schamanische Reise gehört zu den wichtigsten Werkzeugen eines Schamanen. Wir werden das Reisen intensiv üben und die Anderswelt und ihre Bewohner im Laufe der Ausbildung immer besser kennenlernen. Eine zentrale Figur wird hierbei unser individuelles Krafttier sein.

 

Stück für Stück werden wir vertrauter und sicherer auf unseren Schamanischen Reisen werden und immer mehr Orte und die dortigen Möglichkeiten kennenlernen. So werden wir uns immer tiefer in die Thematik der Schamanischen Reise hineinbegeben.

 

Schamanische Reisen sind für jedes Ausbildungsseminar geplant.

Die Schwitzhütte

Nach Möglichkeit wird es an jedem Seminartermin eine Schwitzhütte geben. Sie wird eine zentrale Rolle über die komplette Ausbildung hinweg einnehmen. Die Teilnahme an einer Schwitzhütte ist jedoch keine Pflicht. Jeder Schüler entscheidet vor jeder Schwitzhütte selbst, ob er teilnehmen möchte. Mehr über die Schwitzhütte kannst du hier lesen...

Schamanische Aufstellung

Um die Systematik der Seele besser verstehen zu können, wird es die ein oder andere Schamanische Aufstellung im Rahmen der Ausbildungsseminare geben. Die Technik des Aufstellens wird hierbei nicht gelehrt werden. Das würde den zeitlichen Rahmen sicherlich überfordern und bräuchte eine eigene Seminarreihe. Vielmehr wird es darum gehen, die eigene Wahrnehmung zu schulen, das System Seele besser begreifen und sich selbst mit seinen Prozessen anders wahrnehmen zu können.

Seelenanteile zurückholen

Seelenanteile zurückholen ist eine zentrale Aufgabe für einen Schamanen in der Arbeit mit Klienten. Wir werden daher über alle Teile hinweg immer wieder Situationen besprechen, in denen Seelenanteile verloren gehen können.

 

Wir lernen, woran man den Verlust von Seelenanteilen erkennen kann und wie man diese heilt und zurückbringt bzw. worauf es zu achten gilt.

Pflanzenmedizin

Wir lernen die Geister der Pflanzen und ihre Wirkungsweisen kennen.

 

Grundtechniken des Räucherns werden vermittelt und direkt angewendet.

Zu jedem Seminarteil werden andere Räucherstoffe gezeigt, erklärt und verräuchert.

 

Es geht um Pflanzengeister und ihre Persönlichkeiten.  Wie nehmen wir sie wahr ? Wie geht der richtige Umgang mit ihnen? Wie können wir mit ihnen in Kontakt treten und kommunizieren? 

 

All dies wird ein Schwerpunkt der ersten drei Seminarteile sein.

 

Zusammengefasste Seminarinhalte Teil 1 - 3:

Was ist Schamanismus

Schamanische Reise

Pflanzengeister (Devas)

Schamanisches Räuchern

Seelenanteile zurückholen

Indianische Schwitzhütte

Schamanische Aufstellung