Die Schamanische Ausbildung, Teil 7 - 9

Teil 7: Donnerstag 24.10. bis Sonntag 27.10.2019 

Teil 8: Donnerstag 12.12. bis Sonntag 15.12.2019 

Teil 9: Freitag 21.02. bis Sonntag 23.02.2020  (Initiation)

Geomantie

Schamanen arbeiten nicht nur für Menschen. Schamanen arbeiten grundsätzlich für die Schöpfung und dies bedeutet, dass auch für Orte, Plätze, Wohnungen, Häuser, Kraftplätze, etc. gearbeitet wird.

 

Uns werden das Thema Quellgötter, Elementarwesen, Energielinien, Geographische Programmierung, Lichtportale, etc. beschäftigen.

 

Wir werden lernen, wie wir für die Schöpfung arbeiten können und dies beinhaltet u.a. auch die eigenen vier Wände.

Angst vor der Angst

Die Angst und manchmal sogar „die Angst vor der Angst“ kann unser Leben stark eingrenzen. In einem Wachstumsprozess wird uns die Angst immer wieder begegnen. Doch wovor haben wir eigentlich Angst? Was ist Angst und warum ist sie da?

 

Wir werden erfahren, wovor wir Angst haben was die Angst uns eigentlich sagen möchte. Die eigene Angst zu kennen und mit ihr umzugehen lernen, ist eine sehr wichtige Erfahrung in der Schamanischen Arbeit. 

Stirb und werde

Der Tod zum Ende gehört zu unserem Leben genauso dazu wie die Geburt zum Start. Hierbei ist sehr viel mehr gemeint als nur die Geburt und der Tod unseres physischen Lebens.

 

Wir durchleben permanent Geburts- und Todesprozesse. Jeder Verlust einer Freundschaft ist gewissermaßen ein Tod. Jede Erkenntnis, die wir in unserem Leben integrieren können, ist gewissermaßen eine Geburt.

 

Auch in puncto Seelenanteile wird der Tod (und das Totenreich) für uns ein Thema sein. 

 

Schamanische Initiation bzw. die Zeit nach der Schamanenausbildung

Langsam aber sicher tritt die Frage in den Raum, wie man den gelernten Schamanismus in sein Leben integrieren kann. Was gilt es aufzuräumen und zu ändern?

 

Zum Ende des dritten Teils werden wir uns auch mit der Frage nach der Initiation beschäftigen. Was bedeutet es, Medizin zu tragen? Wie begleitet man Klienten und was sind die Grenzen der Schamanischen Arbeit?

Bitte um Schamanische Initiation

Der Abschluss dieser Schamanenausbildung ist die Bitte um Initiation. Jeder, der sich berufen fühlt und dies möchte kann nach Schamanischer Initiation fragen. 

 

Nur die Schöpfung selbst kann einen Menschen zu einem Schamanen / einer Schamanin initiieren. Es gibt somit keine Garantie zur Initiation zum Schamanen. Ein jeder muss sich während der Ausbildung den Prüfungen der Schöpfung stellen.

Eine Bitte um Schamanische Initiation ist jedoch nicht Pflicht. An dieser Stelle sei deutlich gesagt, dass jeder Mensch, der für sein eigenes Seelenheil arbeiten möchte, dies bis zu diesem Zeitpunkt der Schamanischen Ausbildung machen kann.

Voraussichtliche Seminarinhalte

Geomantie

Angst und „Angst vor der Angst“

Stirb und Werde, Tod

Schamanisches Reisen, Vertiefung

Seelenanteile zurückholen, Vertiefung

Indianische Schwitzhütte

Schamanische Aufstellung

Bitte um Schamanische Initiation