Zeit für Visionen

Intensivseminar in der Natur

Die ersten Termine der Schamanenausbildung sind vorbei und es beginnt die 5tägige Intensivwoche. Wir wollen das gelernte und erlebete vertiefen und gehen mit direkt unmittelbar in Kommunikation mit Mutter Natur. 

Nach einem Vorbereitungstag geht es für zwei Tage und Nächte hinaus in die Natur, wo die Verbindung zu unseren Wurzeln und der Natur vertieft und gefestigt wird. Die zweite Nacht ist eine Wachnacht. Wir halten Wacht und bitten um Vision und Eingebung. 

 

Es gibt für die Visionszeit keine Themenvorgabe. .. In Anlehnung an die Visionssuche (4 Tage in der Natur) wollen wir einen Raum schaffen in dem die tiefe Verbindung zur Natur erlebt wird und man sich ggf seine Ängsten stellen kann.  Die Visionssuche war immer auch ein Initiationsritual. So gehen viele Teilnehmer mit einem Thema. Mögliche Themen für eine Schamanische Visionssuche sind vielfältig. Einige gehen z.B. mit der Bitte:

  • mit der Bitte um Initiation
  • um sich der eigenen Angst zu stellen
  • um sich selbst kennen zulernen
  • um zur Frau zu werden
  • um zum Mann zu werden
  • um ihre Berufung zu erkennen
  • um ihr Leben zu ändern
  • um Kontakt mit der Natur aufzunehmen
  • um zu erfahren wer sie sind
  • um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen

Das eigene Thema muss nicht im Vorfeld bekannt sein. Häufig wird es in den vorherigen Seminarterminen deutlich und manchmal auch erst zu Beginn des Seminars.

  

Visionszeit oder Visionssuche

Natürlich kann auch zusätzlich zu der Visionszeit an der Visionssuche  außerhalb der Schamanenausbildung teilgenommen werden. Alle Details zur Schamanischen Visionssuche und deren Ablauf findest Du unter Schamanische Visionssuche