Stirb und Werde

Wer bin ich und wer will ich sein (19.-21.10.2018)

  • Welche Altlasten trage ich?
  • Was blockiert mein seelisches Wachstum?
  • Wo will ich hin? Wo ist mein Weg?
  • Was will ich endlich hinter mir lassen?

Seelischer Sterbeprozess zum Jahresende

Das Jahr neigt sich dem Ende und im keltischen Jahreskreis befinden wir uns aktuell in der dunklen Jahreszeit. Es ist die Zeit des Sterbens und der Innenschau. Mit der Sonnwende (Ende Dezember) beginnt im keltischen Jahreskreis ein neues Jahr.

 

Die Natur befindet sich bereits hinter Frost und Schnee in einem Sterbeprozess. Sie bildet sich zurück bzw. lässt absterben, was im kommenden Frühling nicht mehr benötigt wird. Dies schafft Platz für neue Knospen und Keimlinge.

 

Diesen Prozess durchleben auch wir Menschen. In der Geschäftswelt wird das Jahr z.B. durch eine Inventur oder einem finalen Jahresabschluss beendet. In den allgegenwärtigen Medien beginnt die Zeit der Jahresrückblicke und Zusammenfassungen. Wir schauen uns das letzte Jahr noch einmal an und lassen das Jahr dann "sterben", um das neue Jahr willkommen zu heißen. Erkennen wir diese Rhythmik in uns wieder, so wird schnell klar, warum wir zu dieser Jahreszeit lieber alte Fotos sortieren anstatt neue zu machen.

 

All dies ist Ausdruck des seelischen Sterbeprozesses, den wir Menschen (so wie auch die Natur) in diesen Tagen durchleben. Wir lassen das Alte hinter uns und beginnen langsam aber sicher uns mit der Frage auseinanderzusetzen, "was das neue Jahr für uns bringen soll" bzw. "wer wir im neuen Jahr sein wollen".

Alles Neue braucht Platz. Sterben und Werden bedingt einander. Nur durch das Sterben ist wieder Platz für Neues da.

 

Oft verbinden wir mit diesem natürlichen Prozess Ängste. Der Tot scheint uns unberechenbar und fremd. Dabei gehört er zu unserem Leben und unserer Welt. Er ist eine Energie, die alles in ihrem Gleichgewicht hält.

 

Gehe in mich

Um aus mir heraus gehen zu können

Sammle mich

Um wieder ganz sein zu können

Lege mich schlafen

Um wieder wach sein zu können

Betrachte mich selbst

Um mich verstehen zu können

Gehe durch die Schatten

Um wieder Licht sehen zu können

Gehe durch Krankheit

Um wieder heil sein zu können

Lasse altes sterben

Um wieder leben zu können

(Dinah Vogel)

An wen richtet sich dieses Seminar?

Das Seminar richtet sich an alle, die etwas hinter sich lassen wollen. Die das neue Jahr mit neuem Schwung und ohne Altlasten beginne möchten.

 

Zum Jahresende haben wir die Möglichkeit, die ganz spezielle Qualität der aktuellen

Jahreskreisenergie zu nutzten, um alles Ungewollte in den Sterbeprozess zu bringen.

Hierfür erkennen wir den Prozess in uns und geben uns der Rhythmik hin.

 

Wir setzten uns mit der Frage auseinander, wer wir eigentlich sein möchten und was unser seelisches Wachstum behindert. Wer wären wir gerne, wenn wir die Altlasten nicht hätten? 

 

Ein Sterbeprozess ist grundsätzlich nichts Schlimmes und gehört zum Leben dazu. Jeder Tag stirbt mit Beginn des neuen Tages. Wir erleben keinen Wohnungswechsel, Jobwechsel, Partnerwechsel, etc. ohne zuvor einen Sterbeprozess (das Alte hinter sich lassen) zu durchleben um dann das Neue (Geburtsprozess) willkommen zu heißen. 

Stirb und Werde als seelischer Prozess

Wir begegnen uns in diesen Tagen selbst, in dem wir durch Licht und Schatten gehen und für die Klarheit arbeiten. Wir werden in diesen Seminartagen erleben, wie klärend ein Sterbeprozess sein kann und wie wichtiger dieser ist, wenn wir etwas Neues in unser Leben einladen möchten. 

 

Wir betrachten die Dinge, an denen wir uns festhalten und prüfen, ob wir dieses im neuen Jahr noch möchten / noch brauchen.

 

Wir bereiten uns auf das neue Jahr vor, indem wir unseren Wünschen und Träumen den Raum geben, den sie brauchen um zu wachsen. 

 

Wer neues in sein Leben lassen möchte, muss zuvor Platz schaffen, indem etwas altes gehen darf....

Seminarinhalte

Wir widmen uns diesem Thema mit passender Ritualistik. So begleiten wir die Prozesse mit einer Schwitzhütte, Ritualistik und schamanischen Reisen.

Termin und anmeldung

Schamanisches Wochenende - Stirb und Werde (Samhain)

Termin: 19.-21.10.2018

Beginn: 15 Uhr

Ende: ca 15 Uhr

Seminarort: 86868 Mittelneufnach (ca. 100 km westlich von München)

Soweit möglich, vermitteln wir Mitfahrgelegenheiten zwischen den Teilnehmern. Das Seminarhaus ist jedoch auch mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

 

Seminarkosten inkl. Übernachtungskosten zzgl. Verpflegungskosten

 

 

270,00 €

  • verfügbar

Anmeldung / Fragen zum Schamanischen Wochenende

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.