Dynamische Schwitzhütte

Vier Schwitzhütten begleiten dich durch deine Prozesse, hinein in tiefes Wachstum und Erkenntnisse.

Die Kraft der Schwitzhütte lässt uns tief in unser Innerstes gelangen und ermöglicht große Reinigungs-und Wachstumsprozesse. Wer schon mal in einer Schwitzhütte saß, der kennt die große Wirkung, die dieses Ritual hat.

Mit der Wärme der heißen Steine und der Nähe zu Mutter Erde, können wir vieles leichter loslassen und bei uns selbst ankommen. Ankommen in der Natur. Ankommen bei uns selbst. Die Lakota nutzen das Schwitzhüttenritual regelmäßig um sich zu Reinigen und von Krankheiten oder krank machenden Energien zu befreien.

In der dynamischen Schwitzhütte ändert sich am Ablauf der Schwitzhütte nichts. Jedoch vertiefen wir unseren Prozess um ein vielfaches, indem wir nicht „nur“ ein Inipi haben werden, sondern insgesamt vier Mal innerhalb dieses Seminares in die Schwitzhütte gehen. 

 

Vier ist die heilige Zahl. Vier Elemente, vier Winde und vier Richtungen sind es, die bei den Lakota verehrt werden. Vier Runden hat die traditionelle Schwitzhütte. Beim Seminar der Dynamischen Schwitzhütte erleben wir vier Schwitzhütten und treten damit ein in die Kraft der Vier.

Unsere eignen Prozesse sind oft große, komplexe Lektionen, die verstanden und durchlebt werden wollen. Eine Schwitzhütte kann uns dabei unterstützen und hineinführen. Vier aufeinander folgende Schwitzhütten in kurzer Zeit können uns weitaus tiefer durch unsere Prozesse hindurch begleiten, da wir während der ganzen Seminarzeit in unseren Prozessen bleiben.

 

Wir haben die Möglichkeit, immer tiefer und tiefer in unsere Themen einzutauchen und können uns der Kraft der Spirits immer mehr hingeben. Dabei erfahren wir Reinigung und Wachstum auf allen Ebenen und schulen gleichermaßen unsere spirituelle Wahrnehmung.

 

Es ist ein Seminar, das ein sehr tiefes Eintauchen in die eigene Kraft und Spiritualität möglich macht. Es ermöglicht uns, sich nicht nur den Themen und Prozessen zu stellen,                                                                                                                           sondern aktiv und intensiv mit ihnen zu arbeiten.

Voraussetzungen

Es ist von Vorteil, schon einmal an einer Schwitzhüttenzeremonie teilgenommen zu haben. Wer dies noch nicht getan hat, aber dennoch gerne teilnehmen möchte, der nimmt bitte Kontakt zu uns auf. Des Weiteren sollte es aus ärztlicher Sicht keine Einwände gegen einen Saunabesuch geben.

Seminarablauf

  • Dieses Seminar beginnt am Freitag um 15 Uhr und die erste Schwitzhütte wird am Abend stattfinden.
  • Der zweite Seminartag beginnt in der Früh mit einer weiteren Schwitzhütte und am Abend wird die dritte Schwitzhütte des Seminares stattfinden.
  • Der Sonntag beginnt ebenfalls mit einer Schwitzhütte und endet ca. um 14 Uhr. 
  • Zwischen allen Schwitzhütten wird es genügend Zeit für Medizingespräche, Medizinwanderungen, Meditationen, Theorie, etc. geben.

Anmeldung


Fragen zum Seminar

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.