Die Schamanische Ausbildung

Den Weg eines Schamanen gehen wollen

Es ist ein wenig komplex mit dem Lernen in diesem Feld.

So wie wir Sprachen oder Fachwissen lernen so können wir nicht lernen "Schamane" zu sein.

Es ist mehr als nur ein Kurs, ein Hobby und ein paar Werkzeuge.

Es ist ein Ruf aus tiefsten Herzen. Ein Ruf den man nicht mehr überhören kann. Eine Bestimmung. Es ist ein berufen sein dazu, das eigene spirituelle Potenzial zu entwickeln und damit zum Wohle der Schöpfung zu wirken.

 

Wir Menschen tragen viele Potenziale und Fähigkeiten mit uns herum. Doch ein jeder trägt etwas in sich, dass voller Sehnsucht bliebe, wenn es nicht ausgebildet und gelebt würde.

 

Wenn dieses Potenzial bei dir dein spirituelles Handeln und Wirken meint....

Wenn du eine tiefe Verbindung zur Natur und Schöpfung fühlst und es dich nach Erkenntnissen und Wachstum in diesem Feld sehnt....

Wenn es dich nach Erfahrung und Wissen von Seele und Geist dürstet...

...Dann führt dich der Ruf deiner Seele vielleicht in andere Welten... 

Möchtest du ihrem Ruf folgen?

Um es gleich vorweg zu sagen, „die ultimative“ Schamanische Ausbildung gibt es nicht. Es gibt kein Schema F, keinen "Lehrplan" der duchgezogen wird. Das geht gar nicht, da es hier kein Lernen mit dem Verstand alleine braucht. Vielmehr ist es ein individueller Heilungsweg, den man lernt zu gehen. Man könnte auch sagen, man lernt den Weg der eigenen Medizin zu gehen.

 

In dieser Schamanischen Ausbildung wird es darum gehen, immer mehr deinen eigenen Wahrnehmung vertrauen zu können und ihnen zu folgen. Du lernst  immer mehr zu unterscheiden, was aus deiner authentischen Intuition und Wahrnehmung herauskommt und was Illusion ist.

 

Du lernst deine eigene Heiligkeit und Medizin - dein seelisches Potenzial kennen. Du bist eingeladen zu wachsen und zu erkennen.

 

Um diesen Weg eines Schamanen gehen zu wollen, braucht es das intensive Hinschauen und Durchleben. Was nützt uns auswendig gelerntes Wissen, wenn wir es nicht fühlen können? Eines der wunderschönsten Beispiele die ich je gehört habe lautet: „Du kannst viele Bücher darüber lesen, wie eine Erdbeere schmeckt… oder eine essen und es erfahren“.

 

Es steckt viel Wahrheit in diesem Satz... In dieser Schamanenausbildung wird es darum gehen, zu erfahren, zu erleben, zu durchleben und durch diese gemachten Prozesse auf einer tiefen Ebene sich selbst und den Schamanismus begreifen zu können.

was macht ein Schamanisch Praktizierender?

Ein schamanisch Praktizierender Mensch lebt seine Spiritualität authentisch und alltäglich. Sie ist Teil des ganzen Wesens und trägt ihn durch sein Leben.

 

Schamanisch Praktizierende dienen der Schöpfung in dem sie Menschen darin begleiten, ihre eigenen Prozesse aus einem tieferen oder weiterem Blickwinkel zu begreifen und ihre eigene Heiligkeit zu entdecken.

 

Sie schaffen Verbindungen zur Natur und den Schöpfungskräften und vermitteln zwischen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt. 

 

Ihre eigene Suche nach seelischer Ganzheit offenbart ihnen ihre eigene Medizin und so können sie auch für andere Wachstumsräume schaffen, um die Naturspiritualität wieder erlebbar zu machen.

Wenn du mehr zum Schamanismus an sich und unserem Weltbild lese möchtest, schau die gerne auch unsere Seite Schamanismus an.

Schamanische Ausbildung bedeutet sich selbst begegnen wollen

Diese schamanische Ausbildung führt durch tiefe seelische Erkenntnisse und Prozesse. Wir lernen in dem wir erleben und das Erlebte in unserem Alltag integrieren. So schaffen wir Erlebnisräume zur Betrachtung und Heilung der eigenen Prozesse. 

 

 

Es kostet Mut, sich mit den eigenen Ängsten, Zweifeln, systemischen Verstrickungen, Ahnen, etc. auseinander zu setzten. Doch nur so, können wir den eigenen Potenzialen ihren Raum geben und das Gelernte in der Arbeit mit anderen Menschen umsetzten.

 

Wir unterrichten in und mit der Natur. Wissen wird theoretisch aber meist und möglichst auch sehr praktisch vermittelt. Zu jedem Präsenzseminar ist ein Schwitzhüttenritual geplant, dass uns im Schoß von Mutter Erde viel Raum für Erkenntnisse und Reinigung schenkt.  

Schamanismus begreift man, indem man ihn aktiv lebt und zelebriert. Wir werden in diesen Ausbildungsseminaren z.B. uns mit unseren eigenen Glaubenssätzen beschäftigen, um zu begreifen, wie Glaubenssätze entstehen, wie sie uns dominieren und wie man diese auch wieder loslassen kann.

Aber bei all der Schwere die diese Themen auch mit sich bringen mögen, ist uns ein humorvolles Ambiente sehr wichtig. Bei unserer Ausbildung ist daher auch viel Platz für Humor und Leichtigkeit. 

 

Die Ausbildungsgruppe wächst nach und nach zu einem echten Kreis zusammen und es entsteht ein wunderbares Gefühl des "getragen seins".

 

 


Warum eine Schamanische Ausbildung?

Die Ausbildung bietet einen Rahmen für spirituelle, tiefe Erkenntnis und Wachstum. 

 

Den Weg in die schamanische Praxis alleine zu gehen birgt viele Schwierigkeiten und oft fehlt ein reflektierender Blick von außen.

 

In der Ausbildung zeigen wir dir immer wieder wo du stehst und geben dir Möglichkeiten, weiter zu gehen.

 

Du hast hier Austausch und gemeinsam erlebte Erfahrungen mit und in der Natur. Du darfst Fragen und Impulse geben und gehört und gesehen werden. Die Gruppe wächst gemeinsam zu einem Kreis. Du kannst Gelerntes direkt bei anderen aus der Gruppe anwenden und tauchst so direkt in gelebte Praktiken ein.

 

Unsere Ausbildung bietet all diese Räume und Wachstumsmöglichkeiten in einem sicheren und familiären Umfeld. Es geht uns nicht um Hierarchien und "wer ist besser"- gehabe. Es geht darum die individuelle Fähigkeit jedes einzelnen zu berücksichtigen und so zu einem Kreis zu wachsen.


Ausbildungsinhalte

In 8 Präsenzseminaren werden Wissen und Techniken der schamanischen Praxis vermittelt und angewendet. Zum Schluss darf um Initiation gebeten werden.

 

Es wird nach Möglichkeit bei jedem Termin eine Schwitzhüttenzeremonie geben. Diese dient

dem Vertiefen der eigenen Prozesse und dem Kontakt mit den Geistwesen. Die Schwitzhüte ist aber kein Lehrinhalt. Hierzu bieten wir eine separate Schwitzhüttenausbildung an.

Zum Ende werden wir uns auch mit der Frage nach der Initiation beschäftigen. Was bedeutet es, Medizin zu tragen? Wie begleitet man Klienten und was sind die Grenzen der Schamanischen Arbeit?

 

Der Abschluss dieser Schamanenausbildung ist das Auseinandersetzten mit der Schamanischen Initiation. Aber, das Initiations-Ritual ist ein Neubeginn. Es macht deutlich, dass man diesen Weg weiter gehen möchte. Eine Initiation zum Schamanen ist ein neuer Weg.

 

Nur die Schöpfung selbst kann einen Menschen zu einem Schamanen / einer Schamanin initiieren. Es gibt somit keine Garantie zur Initiation zum Schamanen. Ein jeder muss sich während der Ausbildung den Prüfungen der Schöpfung stellen. 

Schamanische Ausbildung Teil  1 - wurzeln

  • Was ist Schamanismus und wo liegen unsere schamanischen Wurzeln?
  • Kulturelle Unterschiede und die Aufgabe von Europäischen Schamanen
  • Die Ahnen
  • Das Innere Kind
  • Prozessarbeit
  • Schamanische Reisen
  • Schwitzhütte

Schamanische Ausbildung Teil  2 - Die grüne Welt

  • Arbeit mit Pflanzendevas
  • Herz und Verbindungen
  • Extraktionstechniken
  • Trommelritual
  • Schwitzhütte
  • Schamanische Reisen (Vertiefung)

 


Schamanische Ausbildung teil 3 - Seelenarbeit

  • Das Ego
  • Seelenanteile
  • Trommelritual
  • Schwitzhütte
  • Schamanische Reisen (Vertiefung)

Schamanische Ausbildung teil 4 - Glaubenssätze

  • Der Verstand
  • Glaubenssätze 
  • Autoritäten
  • Seelenanteile (Vertiefung)
  • Trommelritual
  • Schwitzhütte
  • Schamanische Reisen (Vertiefung)

schamanische Ausbildung teil 5- Verantwortung + Angst

  • Die Angst
  • Karma in  Theorie und Praxis
  • Seelenanteile (Vertiefung)
  • Trommelritual
  • Schwitzhütte
  • Schamanische Reise (Vertiefung)

Schamanische Ausbildung Teil 6 - Schattenarbeit

  • Schattenarbeit in Theorie und Praxis
  • Flüche und die Auflösung
  • Seelenanteile (Vertiefung)
  • Trommelritual
  • Schwitzhütte
  • Schamanische Reisen (Vertiefung)

Schamanische Ausbildung  Teil 7 - Tod und Wiedergeburt

  • Der Tod
  • Stirb und Werde /Initiationsprozesse
  • Vorbereitung auf die Initiation
  • Seelenrückholung (Vertiefung)
  • Trommelritual
  • Schwitzhütte
  • Schamanische Reisen (Vertiefung)

schamanische Ausbildung Teil 8 - Initiation

  • Der schamanische Weg
  • Medizinwege
  • Initiationssuche / Wachnacht
  • Schwitzhütte
  • Initiationsritual

Seminarleitung

Michael Vogel

 seit vielen Jahren darf ich Lehrer und Wegbereiter für Menschen sein, die ihrem inneren Ruf folgen und diese Aufgabe erfüllt mich zutiefst.

 

In der Ausbildung möchte ich mit Tiefe aber auch viel Humor einen Rahmen bieten, in dem die eigenen Potenziale und die eigene Medizin entdeckt und ausgebildet werden können.

 

Wenn du mehr über mich wissen magst, schaue HIER 

 

Der Einstieg in die Schamanenausbildung

Basiskurs Krafttierreise als Grundwissen Schamanismus

Zu Beginn steht die Teilnahem an dem Basiskurs Krafttierreise an. Dieses Schamanische Online Seminar bildet die Grundlage für den Einstieg in die Schamanischen Ausbildungsseminare und ermöglichen außerdem ein gegenseitiges Kennenlernen.

 

Im Basiskurs Krafttierreise wird es an insgesamt 3 Abenden um das Grundwissen bzgl. Schamanismus gehen. Wir werden an jedem Abend Schamanische Reisen machen, versuchen unser Krafttier kennenzulernen, Schamanisches Räuchern kennenlernen und uns grundsätzlich mit dem Thema Schamanismus, dem eigenen Heilungsweg etc. beschäftigen.

 

Die Teilnahme ist verpflichtend um bei dieser Schamanenausbildung mitmachen zu wollen. 

Es dient neben den Lerninhalten auch als erstes Kennenlernen.

Das Basisseminar Krafttierreise findet regelmäßig Abends (18-21 Uhr) als Onlineseminar statt.

  

Inhaltlich geht es um

  • Ein erster allgemeiner Kontakt mit dem Schamanismus
  • Die schamanische Reise
  • Das eigene Krafttier finden
  • Grundwissen Schamanisches Räuchern

Nach deiner Teilnahme beim Basiskurs entscheidest du dann ob du bei der Ausbildung dabei sein möchtest und auch wir schauen, ob dies für uns stimmig ist.

 

Falls du uns vorher noch näher kennen lernen möchtest, kannst du auch gerne vorab einen Einzeltermin buchen oder zu einem unserer Seminare kommen.

 


Ausbildung TErmine und Preise

seminare

teil 1

10.-13. August 2023

Wildniscamp Lamplstätt


teil 2

23.-26. November 2023

Seminarhaus Lamplstätt


Teil 3

25.-28. Januar 2024

Seminarhaus Lamplstätt


Teil 4

07.-10. März 2024

Seminarhaus Lamplstätt


Teil 5

06.-09. Juni 2024

Wildniscamp Lamplstätt


teil 6

12.-15. September 2024

Wildniscamp Lamplstätt


teil 7

07.-10. November 2024

Seminarhaus Lamplstätt


teil 8

Januar 2025

Termin wird noch bekannt gegeben

PReise

8 Seminare können bequem in

15 Raten á  175€

+ Anzahlung von 559€ (einmalig)

bezahlt werden.

Im Preis sind Material und Räucherbedarf inklusive.

 

 

Zusammensetzung:

8x  4Tages-Seminare á 398€  


Bei Anmeldung werden 559€ als Anzahlung fällig. Die übrigen Kosten können bequem in 15 Raten abgezahlt werden á  175€ im Monat.

 

Für Übernachtungs- und Verpflegung bei den Präsenzkursen fallen noch folgende Kosten an:  

Im Wildniscamp liegt der Preis bei 20€ / Nacht und Unterbringung im eigenen Zelt.

 

Im Seminarhaus fallen je nach Zimmerwunsch 55€ -70€ pro Nacht an.

 

Essen/Trinken wird auf Umlage vor Ort abgerechnet (etwa 30€ pro Seminar).



anmeldung

Schamanische Ausbildung Start 2023

8 Seminare á 4Tage - Termine siehe oben.

Preis exkl. Unterbringung und Verpflegung.

 

Gesamtsumme ist aufgeteilt in:

- Anzahlung 559€ bei Anmeldung fällig

- 15 Raten á 175€ ab August 2023

 

Bei Buchung erklären Sie sich mit den AGBs und Teilnahmebedingungen einverstanden.

3.184,00 €

  • verfügbar

Kontaktaufnahme/Fragen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.